News articles

Großer Auftritt

Noch bis 1. November 2009 haben Sie die Möglichkeit, sich die Mode der Ringstraßenzeit im Wien Museum Karlsplatz anzusehen.

Sommerstiefeletten, um 1870 (Foto: Christin Losta, Copyright: Wien Museum)

Sommerstiefeletten, um 1870 (Foto: Christin Losta, Copyright: Wien Museum)

Sommerstiefeletten, um 1870 (Foto: Christin Losta, Copyright: Wien Museum)

Sommerstiefeletten, um 1870 (Foto: Christin Losta, Copyright: Wien Museum)

Als sich die mondäne Wiener Gesellschaft in der Ringstraßenzeit neu ausstaffierte, standen Eleganz und Opulenz auf der Tagesordnung. Die wichtigsten Modetrends haben im Wien Museum ihren großen Auftritt: Extravagante Ballkleider und exaltierte Hüte, Brautkleider und Trauerroben, Korsett und Stiefelette, Trotteurkostüm und Stadtpelz. Aber auch Skihose, Reitkostüm oder Tennisdress sind vertreten. Denn modernes Freizeitverhalten lockerte die strenge Etikette und brachte den Frauen ein gewisses Maß an Bewegungsfreiheit. Auch das Schönheitsideal veränderte sich – von der Wespentaille hin zum „gesunden“ Reformkleid, auch wenn die Widerstände dagegen enorm waren. Nicht nur die elegante Society-Welt ist in der Ausstellung ein Thema, sondern auch der Alltag der einfachen Leute abseits der noblen Salons.

Die Modesammlung des Wien Museums ist der „größte Kleiderschrank“ der Stadt und hat internationale Bedeutung. Die Ausstellung präsentiert rund 300 Highlights aus diesem prächtigen Fundus: Neben Kleidern und Ensembles (unter anderem auch Kleidung für Kinder) sind Accessoires wie Fächer, Sonnenschirme, Spazierstöcke oder Hüte zu sehen. Begleitet wird die Mode-Schau von prachtvollen Gemälden der Wiener Belle Epoque – u. a. von Hans Makart, Anton Romako und Wilhelm Gause.

Ausstellungsort: Wien Museum Karlsplatz, 1040 Wien
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und Feiertag, 9.00 bis 18.00 Uhr
Öffentliche Führungen: Samstag und Sonntag, jeweils 16.00 Uhr

Nähere Informationen finden Sie unter www.wienmuseum.at.