News articles

Die Wissenschaft des Autoreifens

Auch scheinbar einfache Teile des Autos wie der Reifen werden heute zum High-Tech Produkt: An der TU Wien findet ein Symposium zum Thema „Reifen und Fahrwerk“ statt.

Die technische Entwicklung in der Automobilbranche schreitet rasant voran – und davon sind alle Komponenten der Fahrzeuge betroffen. An der TU Wien wird intensiv an Fahrzeug-Antrieben geforscht, aber auch in ganz anderen Bereichen gibt es nach wie vor einen großen Bedarf an neuen wissenschaftlichen Ideen: Das Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TU Wien veranstaltet gemeinsam mit dem ÖAMTC am 10. Oktober 2017 das 15. Symposium „Reifen und Fahrwerk“. Diesmal geht es in erster Linie um Innovationen im Reifenbereich.

Selbstfahrende Autos mit intelligenten Reifen
„Das autonome Fahren wird in der Automobilindustrie vieles ändern“, glaubt Werner Tober, der beim Symposium die Begrüßungsworte sprechen wird. Das hat unter anderem auch Auswirkungen auf die Technologie der Autoreifen. Ein selbstfahrendes Auto, das seine Geschwindigkeit sorgsam wählen soll, muss Daten über die Haftung zwischen Reifen und Fahrbahn zur Verfügung haben. Reifenhersteller brauchen daher zuverlässige Methoden, um die nötigen Parameter liefern zu können.

„Eine Möglichkeit ist, zwischen Reifen und Felge Sensoren anzubringen, die zum Beispiel die Temperatur überwachen, woraus der Bordcomputer dann wichtige Schlüsse ziehen kann“, sagt Tober. In Zukunft haben wir also möglicherweise Autos, die ganz von selbst langsamer fahren, wenn die Reibung zwischen Reifen und Fahrbahn schlechter wird und die uns melden, wenn der Reifen zu wenig Profil hat und gewechselt werden muss.

Reifen in bunt

Ein anderes Thema ist die Reifen-Fertigungstechnik. „Der Trend geht zu Individualisierung, auch farblich gestaltete Reifen werden möglich“, sagt Werner Tober. „Einerseits muss man dabei beachten, dass die Qualität des Reifenmaterials dabei bewahrt wird, andererseits wird die Fertigungstechnik dadurch komplizierter.“ Diese und zahlreiche andere Themen werden am 10. Oktober im Kuppelsaal der TU Wien (Karlsplatz 13) diskutiert.



Symposium „Reifen und Fahrwerk“
10. Oktober 2017, 9:00 bis 17:00 Uhr
Kuppelsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13, 1040 Wien

Bild: Wikimedia Commons, Lehighluke CC BY-SA 4.0 / TU Wien