News articles

Die weltgrößte Wienkarte

1 Plan - 500 Stifte - 1000 Wege. Markieren Sie Ihre Stadt!

Wir kennen die Stadt als perspektivischen Raum. Alles überragt uns. Jeder Winkel ist besetzt und dient einem Zweck. Ob Werbung, Verkehr oder Markt – wir fügen uns ein, beugen uns dem Maßstab, folgen den Signaturen, hören auf die Stimmen des allgegenwärtigen Geschehens. Aber wie schreiten wir über das gedruckte Wien?

Vom 16. bis 18. Oktober 2015 wird vor dem Wiener Rathaus ein überdimensionaler Stadtplan in den Ausmaßen von 30 x 30 Metern ausgebreitet. Die Passant_innen sind eingeladen, ihre Stadt in Riesenschritten zu erobern. Entdecken Sie Ihre Nachbarschaft, flanieren Sie durch fremde Bezirke, blicken Sie in unbekannte Innenhöfe, und markieren Sie mit Stiften Ihre Lieblingswege. Nach zwei Tagen wird die Karte der 1000 Wege in einem spektakulären Akt von zwei Kränen hochgezogen und die Besucher_innen können nun ihr Werk betrachten. In der Distanz eröffnen sich neue Perspektiven, und mit den markierten Wegen entsteht ein neues Bild der Stadt.

Ein partizipatives Projekt des Institutes für Kunst und Gestaltung/TU Wien in Kooperation mit der Mobilitätsagentur. Projektleitung: Otto Mittmannsgruber, Co-Autoren: Tim Knäbel, Falk Kremzow, Mahmoud Sizar Omar, Oleksandr Zelinskyi

Bild: © Falk Kremzow, Oleksandr Zelinskyi