News articles

Buchtipps

Gleich zwei Buchpräsentationen mit Bezug zur TU Wien finden in den nächsten Tagen statt. TU-Physiker Heinz Oberhummer entdeckt in seinem neuesten Buch ungelöste Geheimnisse des Universums. In einer Gedenkschrift für Egon Matzner (1938 - 2003) setzen sich WeggefährtInnen mit Person und Werk des Ökonomen auseinander.

Covers

1/3 images

Covers

Covers

Covers

Heinz Oberhummer

1/3 images

Heinz Oberhummer

Heinz Oberhummer

Heinz Oberhummer

Egon Matzner

1/3 images

Egon Matzner

Egon Matzner

Egon Matzner

"Kann das alles Zufall sein? - Geheimnisvolles Universum"

Das Buch Heinz Oberhummers beleuchtet den Stand des Wissens über unser Universum, das sich grandioser darstellt, als man es sich jemals auch nur annähernd vorstellen konnte. Aber je mehr wir über das Universum erfahren, um so mehr Geheimnisse tun sich auf. Neben seiner Arbeit als Forscher engagiert sich Heinz Oberhummer für die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte und koordiniert von der Europäischen Kommission geförderte Bildungsprojekte, wie zum Beispiel "Cinema and Science" (www.cisci.net). Außerdem ist er einer der Gründer und Mitwirkender des erfolgreichen Wissenschaftskabaretts "Science Busters" (www.sciencebusters.at).

Seiten 224 (mit zahlreichen farbigen Abbildungen)
Format 15 x 21,5, gebunden mit Schutzumschlag; EUR 22,00 (A/D), CHF 38,90
ISBN 978-3-902404-54-1


Zeit: Donnerstag, 28. Februar 2008, 19:30 Uhr
Ort: Buchhandlung Morawa (1., Wollzeille 11)

"Sozioökonomie als multidisziplinärer Forschungsansatz - Eine Gedenkschrift für Egon Matzner"

Egon Matzner war von 1972 bis 1998 Professor für Finanzwissenschaft an der TU Wien und ein weit über die Grenzen Österreichs hinaus geschätzter Wirtschaftswissenschafter, der sich aber nicht auf die Ökonomie beschränkte. Er war Sozialwissenschafter mit ökonomischer Fundierung, aber auch ein politischer Denker und ein weit blickender Intellektueller. Seine wissenschaftliche Neugier, seine soziale Phantasie und menschliche Wärme sowie seine Bereitschaft zur Parteinahme für Schwache haben seine Weggefährten und Studenten beeindruckt und inspiriert.

Die in der Gedenkschrift erörterten Sichtweisen und Ideen verweisen auf das reiche geistige Erbe, das er hinterlassen hat. Die Beiträge der 30 Autorinnen und Autoren setzen sich mit Person und Werk Egon Matzners auseinander. Der Bogen ausgewählter Themen reicht dabei von Grundsatzfragen der Wirtschaftspolitik, der Wissenschaftstheorie und des Wohlfahrtsstaates über Herausforderungen in ausgewählten öffentlichen Aufgabenbereichen bis hin zu Stadt- und Regionalplanung, Globalisierung, Transformationsländer und Entwicklungszusammenarbeit. Egon Matzner wäre am 2. März 2008 siebzig Jahre alt geworden.

Der Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik an der Technischen Universität Wien, der Springer Verlag und das Renner-Institut laden zur Präsentation des Buches ein.

Wilfried Schönbäck, Wolfgang Blaas, Johann Bröthaler (Hrsg.)
Sozioökonomie als multidisziplinärer Forschungsansatz - Eine Gedenkschrift für Egon Matzner
2008, 350 Seiten; Gebunden EUR 59,95
ISBN 978-3-211-69923-2


Zeit: Montag, 3. März 2008, 18:00 Uhr
Ort: Renner-Institut (12., Khleslplatz 12)
Anmeldung bei Frau Rosalinde Pohl, Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien: ifip@tuwien.ac.at, T:+43 1 58801 26721