News articles

Auszeichnung im Zeichen der Nachhaltigkeit

"Sustainability-Award" für gemeinsamen Lehrgang der Technischen Universitäten

Ausgezeichneter Lehrgang der TU Wien und der TU Graz (Copyright: istockphoto.com/Andrew Horwitz)

Ausgezeichneter Lehrgang der TU Wien und der TU Graz (Copyright: istockphoto.com/Andrew Horwitz)

Ausgezeichneter Lehrgang der TU Wien und der TU Graz

Ausgezeichneter Lehrgang der TU Wien und der TU Graz

Verantwortung verpflichtet: Universitäten tragen maßgeblich zur Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt bei. Das Prinzip Nachhaltigkeit wird daher großgeschrieben, auch in der Lehre. Offizielle Anerkennung von höchsten Stellen erfährt heute, Montag, 23. April 2012, der gemeinsame postgraduale Lehrgang für "Nachhaltiges Bauen" von TU Wien und TU Graz: Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und das Lebensministerium zeichnen das interuniversitäre Weiterbildungsprogramm mit dem "Sustainability Award 2012" in der Kategorie Lehre & Curricula aus.

Nachhaltiges Bauen ist ein wichtiger Trend in der Bauwirtschaft: Die ganzheitliche Betrachtung ökologischer, ökonomischer und soziokultureller Aspekte über den gesamten "Lebenszyklus" eines Bauwerks rückt immer stärker in den Vordergrund. Langfristig gedachte, umweltfreundliche Lösungen für Bauprojekte stellen damit auch eine Herausforderung für die Ausbildung dar. Die passende Antwort auf die neuen Anforderungen haben die Technischen Universitäten in Wien und Graz: Den zweisemestrigen Universitätslehrgang "Nachhaltiges Bauen", der 2012 startete und nun mit dem "Sustainability Award 2012" eine hohe Auszeichnung erhält. "Eine Ausbildung am Puls der Zeit", gratulieren TU Wien-Rektorin Sabine Seidler und TU Graz-Rektor Harald Kainz unisono den Verantwortlichen. Über die Initiative "TU Austria" agieren die Technischen Universitäten Österreichs – also TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben – eng vernetzt in gemeinsamen Anliegen.

Aufstieg zum Masterprogramm

AbsolventInnen des Lehrgangs "Nachhaltiges Bauen" kennen die theoretischen Grundlagen nachhaltigen Wirtschaftens, betrachten den Lebensweg eines Bauwerks umfassend und können die erlernten Kenntnisse und "Werkzeuge" unmittelbar in der Praxis anwenden. Darüber hinaus erwerben sie die Qualifikation, um Gebäudeenergieausweise zu erstellen.
Neben der aktuellen Auszeichnung erhält der Lehrgang demnächst auch ein weiteres "Upgrade": Ab 2013 wird das Angebot, das derzeit mit einem Zertifikat abschließt, als Masterprogramm geführt und dadurch zusätzlich aufgewertet. Der Lehrgang ist ein Beispiel für das hoch qualifizierte Weiterbildungsangebot der österreichischen Universitäten. Neben ihrer theoretischen Tiefe zeichnet sich dieses durch besondere Praxisrelevanz aus: Ins Programm fließen neueste Erkenntnisse aus der Forschung ein, gerade die Technischen Universitäten kennen die Bedürfnisse von Wirtschaft und Industrie aus engen Kooperationen.

Nähere Information:

Rückfragehinweise:
Mag. Petra Aigner
TU Wien - Continuing Education Center
aigner@cec.tuwien.ac.at  
T: +43-1-58801-41710

Mag. Birgit Reszler
TU Graz - Life Long Learning
birgit.reszler@tugraz.at 
T: +43-316-8734933