News articles

Austrian Kangaroos gewinnen Mediterranean Open 2011

Mit vollem Einsatz des Teams der Austrian Kangaroos ist es letze Woche gelungen, einen großen Erfolg zu erzielen: Den Sieg bei den diesjährigen Mediterranen Open.

Die Austrian Kangaroos in Angriffsstellung

1/2 images

Die Austrian Kangaroos in Angriffsstellung

Die Austrian Kangaroos in Angriffsstellung

Die Austrian Kangaroos in Angriffsstellung

Das siegreiche Team bei den Mediterranen Open

1/2 images

Das siegreiche Team bei den Mediterranen Open

Das siegreiche Team bei den Mediterranen Open

Das siegreiche Team bei den Mediterranen Open

Bei diesem internationalen Wettbewerb traten Teams von Universitäten aus sieben Nationen wie z.B. Spanien, Portugal, aber auch Chile und den USA im humanoiden Roboterfußball gegeneinander an. Dabei wurden in zwei Vorrunden die besten vier Teams ermittelt, die dann in den Finalspielen im römischen Kapitol, in unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen Forum Romanum und dem Kolosseum, um den Sieg und die begehrte Trophäe kämpften.

Die Vorrundenspiele entschieden die Robokicker der TU Wien mit drei klaren Siegen und einem Unentschieden für sich. In einem nervenzerfetzenden Semifinalspiel gegen die Heimmannschaft, die italienischen SPQR, gelang den Kangaroos ein Sieg, der vor allem in der Tatsache wurzelt, dass unser Team in der Lage war, sich rasch an widrige Umweltbedingungen und Teilausfälle der Hardware anzupassen. Im Finalspiel standen den Kangaroos dann die Vorjahressieger, die spanischen Los Hidalgos, gegenüber. Eine rasche 2:0 Führung für die Österreicher war für die Titelverteidiger nicht mehr einholbar und wurde von unserem Team kompromisslos verwertet.

Neben der "sportlichen" Leistung waren das Turnier und der daran geknüpfte Workshop auch wissenschaftlich ein Erfolg, da sowohl unsere Konzepte auf reges Interesse der Community stießen als auch erste fruchtbare Gespräche für internationale Forschungskooperationen geführt werden konnten.

Webtipp: http://www.austrian-kangaroos.com

Kontakt:


Dr. Dietmar Schreiner
Institut für Computersprachen (E185.1)
dietmar.schreiner@tuwien.ac.at

DI Markus Bader
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (E376)
markus.bader@tuwien.ac.at