News articles

455.000 Kilometer bei Aktion "Wien radelt zur Arbeit“

4.000 Beschäftigte aus 700 Betrieben haben mitgemacht und 60 Tonnen CO2 gespart. Die TU Wien war ebenfalls erfolgreich bei der Aktion vertreten.

Eine sportliche TU-Mitarbeiterin auf dem Weg zur Arbeit.

Eine sportliche TU-Mitarbeiterin auf dem Weg zur Arbeit.

Eine sportliche TU-Mitarbeiterin auf dem Weg zur Arbeit.

Eine sportliche TU-Mitarbeiterin auf dem Weg zur Arbeit.

Viele Arbeitswege sind leicht mit dem Fahrrad oder in Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewältigen. Nur fehlt manchmal der Anreiz. Die Aktion „Radelt zur Arbeit“ lud im Juni mit spielerischer Wettbewerbssituation und attraktiven Preisen ein, gemeinsam mit KollegInnen aufs Rad zu steigen.

Die TU Wien hat im österreichweiten Ranking mit 12.187 geradelten Kilometer den 2. Platz hinter der Bank Austria belegt. Das eifrigste TU-Team war "!" mit 1.114 Kilometer. Bei der Schlussverlosung haben die TU-Teams "Virtually Real Cycling Group" und "TU GuT" Sachpreise gewonnen.

Die Preise wie Fahrradhelme, Satteltaschen oder Gutscheine wurden am Donnerstag, 14. Juli, von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und AK Präsident Herbert Tumpel überreicht. Stärkstes Einzelteam waren die "Bikebusterboys" von der Generali, die zu viert in 30 Tagen 2.915 Kilometer erradelten. Der Hauptpreis, eine Gruppenradreise, ging an das Team "die Guten" vom Bundesrechenzentrum.

Webtipp: http://www.radeltzurarbeit.at