Allgemeines zur LV

Ziel dieser interdisziplinären, projektbasierten Lehrveranstaltung (Architektur und Bauingenieurwesen) ist in TEAMARBEIT ein INTEGRALES GEBÄUDEKONZEPT zu entwickeln und daraus ein DIGITALES GEBÄUDEMODELL in BIM - Building Information Modeling zu erstellen, weiters soll die INTERDISZIPLINÄRE PLANUNGSWEISE dokumentiert werden.

Seit Jahren nimmt BIM Lab beim VDI Wettbewerb: Integrale Planung teil:
https://www.vdi.de/tg-fachgesellschaften/wettbewerb-integrale-planung, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.
BIM Lab Teams haben in vergangenen Jahren bereits zahlreiche Preise gewonnen.

AUFGABE:
Konzipierung (in interdisziplinären Teams), Modellierung und Berechnung der Tragstruktur.

In mehreren Workshops werden die Methoden zur Erzeugung und Austausch der BIM-Modelle vermittelt als auch die Übergabe der parametrischen 3D-Daten von Disziplin zu Disziplin erprobt.

Die benötigten Softwarelizenzen werden zur Verfügung gestellt.
Die Teams bestehen aus: jeweils zwei Studierenden der Architektur und zwei Studierenden des Bauingenieurwesens (Tragwerk und Bauphysik). Alle beteiligten Disziplinen sind am Entwurf, Modellierung und Optimierung des Konzepts beteiligt, wobei jede Disziplin einen genau definierten Satz der zu liefernden Ergebnisse erhält. Der Kurs ist als eine Reihe von Workshops (Team-Building mit dem Konzept-Workshop, Datentransfer-Workshop und Qualitätskontrolle-Workshop) mit begleitenden Input-Vorlesungen organisiert.
Die Studierenden erhalten die einmalige Gelegenheit an einer Reihe von BIM-Software Schulungen kostenlos teilzunehmen, sowie die speziellen BIM kennenzulernen und zu erproben.