SCALINGS - Scaling up Co-creation

Der Forschungsbereich Rechtswissenschaften arbeitet als assoziierter Partner des Instituts für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft der Universität Graz (Iris Eisenberger), öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster im Rahmen von SCALINGS, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster zu Fragen der Öffentlichen Beschaffung von Innovation und Ko-Kreation und Geistiges Eigentum.

Untersucht wird, ob und inwieweit die öffentliche Beschaffung auf Grundlage des derzeitigen Vergaberechts tatsächlich als nachfrageseitiges Politikinstrument der Innovationsförderung eingesetzt werden kann. Im Themenkreis Ko-Kreation und Geistiges Eigentum interessiert vor allem, welchen Einfluss Rechtsvorschriften zum geistigen Eigentum und zum Dateneigentum sowie Datenzugang auf Ko-Kreation in sogenannten Co-Creation Facilities („CCF“) haben. CCF sind virtuelle oder physische Einrichtungen, in denen verschiedene Akteure (zB. Wissenschaftler_innen, Unternehmen, öffentliche Stellen) zusammenkommen, um gemeinsam innovative Lösungen zu kreieren.

Laufzeit: 05/2018 - 07/2021

Gefördert durch: Europäische Kommission, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Mehr Informationen unter: SCALINGS, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster 

Scalings Banner

© TU/e, https://scalings.eu/