Foto: TU Wien Hauptgebäude am Karlsplatz

Willkommen am Forschungsbereich für Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik

am Institut für Raumplanung an der Technischen Universität Wien.

Der Forschungsbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik betrachtet staatliches Handeln und somit auch staatliche Planung (z.B. Raumplanung) aus ökonomischer Perspektive und analysiert mit den vielfältigen ökonomischen Bewertungsmethoden und Modellen die Grundlagen und Wirkungen der Planung. Wirtschaftspolitisches Handeln insbesondere im Hinblick auf den Wohlfahrtsstaat und in den verschiedenen Handlungsfeldern des Staates steht im Mittelpunkt der Analyse.

Die Seiten des Forschungsbereichs bieten vielfältige Informationen über Forschungsprojekte und -schwerpunkte, wissenschaftliche Publikationen, Lehrveranstaltungen sowie wissenschaftliche Abschlussarbeiten.

Wie Schwarzgeld sauber wird

Kriminelle nützen ausgefeilte Methoden, um ihre illegalen Einkünfte an den Behörden vorbeizuschleusen. Um welche enormen Summen es geht, können die TU Wien und die Utrecht School of Economics nun mit einfachen Modellen ermitteln.

Institutsleiter Michael Getzner spricht in dieWirtschaft, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster davon, wie die TU Wien und die Utrecht School of Economics in einem gemeinsamen Projekt analysiert haben, wie sich das Volumen dunkler Finanzströme abschätzen lässt und wie man mit relativ einfachen statistischen Modellen Schwarzgeld-Ströme beschreiben kann.