Programm

Was & wie Sie lernen

Im Base Camp rund um das Thema "Management & Technology" vertiefen Sie sich in den Bereichen "Finance, Accounting & Economics", "Managing Technologies" sowie "Strategy & Marketing". 

Ihre Key Learnings im Bereich "Finance, Accounting & Economics" 

Sie lernen 

  •  die grundlegenden Aspekte der internen und externen Unternehmensrechnung zu erläutern, im praktischen Arbeitsumfeld selbständig anzuwenden und für unternehmerische Entscheidungen zu nutzen.
  • durch Anwendung finanzwirtschaftlicher Grundprinzipien praktische Finanzierungs- und Bewertungsprobleme zu lösen.
  • gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge und aktuelle wirtschaftspolitische Maßnahmen zu diskutieren, zentrale ökonomische Theorien und Konzepte anzuwenden und die Konsequenzen individueller Entscheidungen im marktwirtschaftlichen Kontext zu analysieren.

Ihre Key Learnings im Bereich "Managing Technologies"

Sie lernen

  • die fundamentalen Aspekte aus den Bereichen Data Science und Technology Management kennen 
  • geeignete Methoden zur Datenerhebung auszuwählen, geeignete Schätzverfahren anzuwenden und die Ergebnisse einer routinemäßigen Stichprobenerhebung zu analysieren.
  • grundlegende Konzepte der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik zu beschreiben und zur Analyse einfacher Datensätze anzuwenden.
  • zu beurteilen, welchen Einfluss große Datenmengen auf ihr Unternehmen haben und wie die Analyse von (großen und heterogenen) Daten in ihrem Arbeitsumfeld eingesetzt werden kann.
  • die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien aus einer Managementperspektive. 
  • neue Technologien darzustellen und zu beurteilen, welchen Einfluss diese auf ihr Arbeitsumfeld haben und im jeweiligen Kontext eingesetzt werden können.
  • die Grundlagen von Innovationsprozessen auf Unternehmensebene darzustellen, wichtige Instrumente, Modelle und Methoden des Innovationsmanagements zu bestimmen und anzuwenden sowie Innovationsstrategien zu entwickeln.

Ihre Key Learnings im Bereich "Marketing & Strategy"

Sie lernen

  • die Kernthemen des Marketings sowie des Konsumentenverhaltens zu diskutieren und diese in der Praxis situationsspezifisch umzusetzen.
  • spezifische Marketinganalysen und strategische Marketingpläne zu erstellen.
  • die Komplexität von globalen Geschäftsprozessen in einer dynamischen und wettbewerbsbezogenen Umgebung zu erläutern.
  • Kenntnisse aus verschiedenen betriebswirtschaftlichen Disziplinen, sowohl individuell, als auch im Kollektiv zur Lösung praktischer Problemstellungen anzuwenden.
  • wie international tätige Unternehmens mit Leistungsindikatoren und finanzwirtschaftlichen Kennzahlen strategisch gesteuert werden können. 

Sie lernen

  • die Grundlagen von Verhalten und die Rolle von Führung in Organisationen zu erklären. 
  • unterschiedliche Führungsstile zu differenzieren. 
  • das Verhalten von Mitarbeiter_innen und Teams in Organisationen sowie von Organisationen zu analysieren. 
  • Ansatzpunkte für Veränderungsinitiativen zu entwickeln. 
  • klare Prioritäten in ihren Entscheidungsprozessen zu setzen, um Einfluss auf ihre Mitarbeiter_innen zu nehmen.
  • Gruppenprozesse zu beschreiben und diese zu gestalten.
  • die Entwicklungsdynamik von Organisationen auf struktureller, prozessualer und kultureller Ebene zu definieren und Transformationsprozesse durch die erlernten Methoden zu beeinflussen.

Das Vertiefungssemester (25-28 ECTS, 4-7 Module) an der Donau-Universität Krems kann durch individuelle Schwerpunkte an persönliche Interessen und berufliche Ziele angepasst werden.

  • Breite Auswahl an E-Learning-Modulen, die zeitunabhängig absolviert werden können
  • Optionale Teilnahme an Präsenzmodulen in Krems und Studienreisen

Die Themenbereiche umfassen derzeit:

  • Internationale Betriebswirtschaft
  • Unternehmensethik
  • Methoden der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Transformatives Management
  • Projektmanagement und Komplexität
  • Wissensmanagement und Innovation
  • Controlling und Reporting
  • Unternehmensfinanzierung
  • Wertorientierte Unternehmensführung
  • Business Simulation - Online Planspiel
  • Angewandtes Wirtschaftsrecht
  • Präsenzmodul Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht
  • Präsenzmodul Advanced Business Planning
  • Präsenzmodul Entrepreneurship
  • Studienreise Lissabon - Excelling in Leadership (gegen Aufpreis; nach Verfügbarkeit von Plätzen)
  • Studienreise Shanghai - Doing Business in China (gegen Aufpreis; nach Verfügbarkeit von Plätzen

Sie lernen 

  • die Grundstruktur von Fragestellungen und Lösungskorridoren von Business Law zu definieren.  
  • kritische rechtliche Themen der eigenen unternehmerischen Praxis zu identifizieren. 
  • rechtliche Fragestellungen zu recherchieren und rechtliche Dokumente (etwa Bescheide, Verträge oder Gerichtsurteile) in ihrer Auswirkung einzuschätzen. 
  • Strukturen von innovationsnahen Rechtsgebieten (Patent-, Marken- und Datenschutzrecht) zu diskutieren.  
  • einzuschätzen, wann und für welche Entscheidungen Rechtsberater_innen hinzugezogen werden sollen.

Das Elective "Project Management" zielt auf die Vermittlung der Grundlagen des Projektmanagements ab. Anhand von Projektsimulationen bzw. konkreten Projekten werden die Eckpunkte der inhaltlichen, methodischen, sozialen und zeitlichen Arbeit in Projekten analysiert und Analyse-, Konzepterstellungs- und Umsetzungsphasen mit den jeweils erforderlichen Rahmenbedingungen (z.B. Projektmarketing, Projektcontrolling) erläutert. Nach Abschluss des Electives können Sie ein vollständig geplantes Projekt für die Zertifizierung gem. IPMA (Level B oder C) vorweisen.

Ihre Key Learnings 

  • Sie kennen den grundlegenden Ansatz, was laut IPMA unter Projektmanagement zu verstehen ist und welche Vorteile Projektmanagement als fixer Geschäftsprozess bietet.
  • Sie kennen das Prozessmodell und die Inhalte des Projektmanagements (Projektstart, -koordination, -controlling, -marketing, -abschluss und die Bewältigung von Projektkrisen).
  • Sie wissen, welche Projektmanagement-Methoden in den einzelnen Prozessen des Projektmanagements zur Anwendung kommen und können diese in der Praxis anwenden.
  • Sie sind in der Lage, mögliche „Stolpersteine“ im Vorhinein zu identifizieren und reduzieren dadurch das Risiko eines Misserfolgs.
  • Sie können unterscheiden, welche Projekt-Komplexität welche Methoden voraussetzt.
  • Sie wissen, wie ein Projektteam zusammengestellt und situativ angepasst geführt wird und sind in der Lage, Ihre Rolle als Teammitglied in einem Projekt optimal zu erfüllen. 
  • Sie sind in der Lage, Projekte eigenständig und eigenverantwortlich planen, steuern, koordinieren und erfolgreich abschließen zu können (Level B oder C).
  • Sie können eine Projektmanagementsoftware (MS Project) in Bezug auf verschiedene Bereiche des Projektmanagements anwenden.

In Ihrer Master's Thesis bearbeiten Sie eine Problemstellung in einem selbst gewählten Themenbereich selbständig inhaltlich und mit wissenschaftlichen Methoden. Meist handelt es sich um eine Fragestellung mit Praxisbezug zum eigenen Arbeitsumfeld. 

Zeitstruktur

Unser Programm ist für Berufstätige konzipiert und ermöglicht es Ihnen, Ihren Beruf, Ihre Familie und den MBA in Einklang zu bringen. So können Sie arbeiten und gleichzeitig neue unternehmerische Fähigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen entwickeln.

Das Programm läuft über 12-18 Monate, der Unterricht findet in geblockter Form meist von Donnerstag-Samstag oder Freitag-Sonntag ganztags statt, üblicherweise etwa alle 4 Wochen. Insgesamt umfasst das Programm 36 Unterrichtstage an der TU Wien und 3-6 Module (je nach Auswahl im E-Learning-Modus oder in Präsenz) an der Donau-Universität Krems.

Didaktik 

Alle Module sind in eine Vorbereitungsphase, die In-Class-Time (bei Präsenzmodulen) und eine Nachbereitungsphase gegliedert. 

Die individuelle Vorbereitungsphase auf ein Modul umfasst Pre-Readings, die Vorbereitung von Case Studies, die Vorbereitung von Präsentationen, von Essays, etc. 

Im MBA-Unterricht kommen verschiedenste Lehr- und Lernmethoden zum Einsatz. Diese reichen von interaktiven Fallstudien über Simulationen und Berechnungen bis hin zu klassischen Präsentationen, umfassen aber auch Diskussionen und gruppendynamische Übungen sowie Reflexionen. 
Module finden ganztags geblockt statt und dauern normalerweise zwischen 3-4 Tagen. 

Durch die individuelle Nachbereitungsphase soll das im Unterricht Gelernte gefestigt oder angewendet werden. Je nach Modul umfasst die Nachbereitungsphase das Verfassen von Hausarbeiten, die Bearbeitung von Case Studies, die Verfassung von Reflexionsarbeiten oder Prüfungen. 

Kontakt

Foto Christine Hudetz

Mag. Christine Hudetz, MA

Senior Program Manager - Management & Leadership Programme

mba@tuwien.ac.at

T +43 1 58801 41708