shutterstock

Management & Technology Essentials

Make better business decisions!

(Angehende) Führungskräfte stehen in ihren Projekten und Teams häufig vor verschiedensten Herausforderungen, die ein breites Wissen in Managementthemen und Führungskompetenz erfordern. Noch deutlicher wird dies in Zeiten des Wandels, sei es durch externe oder interne Entwicklungen. Manager_innen müssen wissen, wie sie sich in diesen Umständen zurechtfinden, z.B. ein klares Bild über den finanziellen Status ihres Unternehmens in Krisenzeiten haben oder in der Lage sein, die neuesten technologischen Entwicklungen zu erkennen und in ihr Ökosystem zu integrieren. 

Im Kompakt-Programm "Management & Technology Essentials" vermitteln wir Ihnen die harten Fakten, die Sie brauchen, um in Fragen des Managements Entscheidungs- und Mitsprachekompetenz zu erlangen. Sie lernen, die finanzielle Situation Ihres Unternehmen im Auge zu behalten und erlangen das Rüstzeug, um Ihre Produkte/Dienstleisungen strategisch auf dem Markt zu positionieren. Als Führungskraft mit Technik- und Ingenieurkompetenzen erweitern Sie so Ihr Know-How auf einer betriebswirtschaftlichen Ebene und meistern Management-Herausforderungen im Tagesgeschäft sowie zukunftsorientiert bei der Entwicklung von Strategien. Darüber hinaus erlangen Sie die Fähigkeit, neue Technologien aus Managementperspektive gezielt zu nützen und in ihre bestehende Infrastruktur zu implementieren.

Key Learnings

Im Kompakt-Programm "Management & Technology Essentials" tauchen Sie in die Hard-Facts des Managements und des Technologiemanagements ein und erwerben und vertiefen Ihre Kenntnisse in diesen Bereichen.


Sie lernen

  • grundlegende Aspekte des internen und externen betrieblichen Buchhaltung in der Praxis anzuwenden.
  • praktische Finanzierungs- und Bewertungsprobleme unter Anwendung finanzwirtschaftlicher Grundprinzipien zu lösen.
  • zentrale ökonomische Konzepte anzuwenden und die Konsequenzen von Entscheidungen im Marktkontext zu analysieren.
  • geeignete Methoden der Datenerhebung auszuwählen, Ergebnisse von Routine-Stichprobenerhebungen zu analysieren und große Datenmengen zu verwalten.
  • neue technologische Entwicklungen zu reflektieren und deren Auswirkungen auf das Unternehmensumfeld zu beurteilen.
  • die Kernthemen des Marketings zu diskutieren und eine kohärente Markt-Strategie anzuwenden.
  • komplexe globale Geschäftsprozesse zu verstehen und Ihr Wissen praktisch in verschiedenen Geschäftsdisziplinen anzuwenden.

Zielgruppe

Wir richten uns an (angehende) Manager_innen und Führungskräfte auf allen Ebenen, die in der Lage sein möchten, die harten Fakten im Management zu erklären und die sich den Herausforderungen der Integration und Navigation neuer, sich ständig entwickelnder Technologien stellen müssen. Der Kurs unterstützt insbesondere Personen mit technisch-naturwissenschaftlichem Hintergrund in einer Managementposition, um ihr Verständnis im Bereich Buchhaltung, Finanzen sowie Marketing und Strategie zu erweitern; Personen mit nicht-technischem Hintergrund werden Verständnis für Daten- und Technologiemanagement gewinnen.

Abschluss

Teilnahmebestätigung der Technischen Universität Wien bzw. Möglichkeit der Anrechnung auf die Management & Technology MBA-Programme. Das Arbeitspensum des Programms beträgt 25 ECTS.

Didaktik

Theoretische Inhalte, Präsentationen, Fallstudien, Simulationen, Simulationen, Reflexionen und Diskussionen.

Termine auf Deutsch

5 Trainingsblöcke zu je 3 Tagen, jeweils ganztags

Block 1: Finance | Economics

Donnerstag, 21. Oktober - Samstag, 23. Oktober 2021

Block 2: Data Science | Sustainability

Donnerstag, 18. November - Samstag, 20. November 2021

Block 3: Technology Management | Project Management | Marketing & Competition Strategy

Donnerstag, 09. Dezember - Samstag, 11. Dezember 2021

Block 4: Accounting & Controlling

Donnerstag, 13. Januar - Samstag, 15. Januar 2022

Block 3: Marketing & Competition Strategy | Business Simulation

Donnerstag, 27. Januar - Samstag, 29. Januar 2022

Termine auf Englisch

4 Trainingsblöcke zu je 3-4 Tagen, jeweils ganztags

Block 1: Accounting & Controlling | Economics

Donnerstag, 14. Oktober - Sonntag, 17. Oktober 2021

Block 2: Sustainability | Data Science

Freitag, 19. November - Sonntag, 21. November 2021

Block 3: Economics | Marketing & Competition Strategy

Donnerstag, 09. Dezember - Sonntag, 12. Dezember 2021

Block 4: Technology Management | Project Management | Business Simulation

Donnerstag, 13. Januar - Sonntag, 16. Januar 2022

Veranstaltungsort

TU Wien

Umgang mit Covid-19

Das Training findet unter Einhaltung der jeweils geltenden Sicherheits- und Hygienebestimmungen statt. Ergänzend zu diesen Maßnahmen werden vor jedem Modulblock COVID-19-Antigen-Schnelltests bei unseren Teilnehmer_innen und Vortragenden durchgeführt, um die Sicherheit aller zu erhöhen.

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 6.790,- (MwSt.-frei, exkl. Reise- und Aufenthaltskosten) für CEC-Alumni gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von EUR 5.790,- (MwSt.-frei, exkl. Reise- und Aufenthaltskosten).

Anmeldung
Sprache

Englisch

Vortragende

Unsere Vortragenden kommen aus Wissenschaft und Praxis mit langjähriger einschlägiger Trainingserfahrung. Sie verbinden theoretischen Anspruch mit ausgeprägter Umsetzungsorientierung.

Helmut Aigner hat in Graz Betriebswirtschaft studiert und war anschließend 5 Jahre Assistent an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Vortragender im Bereich MBA/Corporate Finance an der Donau Universität Krems und an der TU Wien tätig. In der Praxis beschäftigt sich Dr. Aigner mit Projekten mit den Schwerpunkten Mergers & Acquisitions, Strategic Planning, Controlling, Accounting, Financial Management, Management Information Systems, Feasibility Studies, Company Analysis, und Business Valuation.

Prof. Tina Ambos

Tina C. Ambos ist Professorin für Internationales Management und Direktorin des i2i Hub for Intrapreneurship and Innovation an der Universität Genf.

Von 2013 - 2015 war sie Professorin für Strategie an der University of Sussex und von 2010 bis 2013 hatte sie den Lehrstuhl für Internationales Management an der Johannes Kepler Universität Linz (Österreich) inne. Davor hatte sie Positionen an der WU Wien, der University of Edinburgh und der London Business School inne.

Prof. Ambos' Forschungs- und Lehrinteressen umfassen Wissensmanagement, Innovation und strategisches Management von internationalen Organisationen. Während ihrer Karriere hat sie mit mehreren multinationalen Konzernen, unternehmerischen Technologiefirmen und internationalen Organisationen an Forschungs- und Beratungsprojekten gearbeitet.

  

Anton Burger studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien, war wissenschaftlicher Assistent an der Universität Wien und habilitierte dort 1991 mit einer Arbeit zur entscheidungsorientierten Kostenrechnung für die flexibel automatisierte Fertigung. Anschließend war er Professor an den Universitäten Köln und Münster; seit 1993 ist der Inhaber des Lehrstuhls für ABWL und Unternehmensrechnung in Ingolstadt. Desweiteren ist er Dozent an der Donau-Universität Krems und TU Wien.

Seine Forschungsgebiete sind externe Unternehmensrechnung, insbesondere International Accounting, interne Unternehmensrechnung und Controlling sowie Finanzwirtschaft und Insolvenzwesen.

Roland Gutmann

Roland Gutmann ist Unternehmensgründer von accounting for funding e. U.
Von 2007-2011 war er Leiter der Abteilung Betriebswirtschaft und Konzerncontrolling des Austrian Institute of Technology und unter anderem verantwortlich für die laufende Abrechnung der Förderprojekte und die Einreichung der Methodenzertifizierung für EU-Förderprojekte.

Davor war er bei der Österreichische Post AG als Leiter der Kostenrechnung  (1998-2007) tätig und und von 1995 bis 1998 Leiter der Business Administration bei der Lauda Air AG.

Er ist zertifizierter Projektleiter nach IPMA Level C und unternimmt Lehr- / Vortragstätigkeiten im Bereich Accounting und Management Control (Kostenrechnung) sowie Controlling.

  

Karl Heinz Leitner

Karl-Heinz Leitner ist Senior Scientist im Center for Innovation Systems & Policy am Austrian Institute of Technology und Professor für Innovationsmanagement an der Karl-Franzens-Universität Graz. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Arbeit sind Strategieentwicklung, Innovationsmanagement, Entrepreneurship und Forschungspolitik. Karl-Heinz Leitner hat zahlreiche Forschungs- und Beratungsprojekte für Unternehmen, Ministerien, Interessensvertretungen und die Europäische Union durchgeführt.

 

  

Klaus Nordhausen

Klaus Nordhausen ist Universitätsdozent für Statistik an der Universität von Jyväskylä, Finnland.

Von 2017-2019 war er Assistant Professor am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik und von 2019 bis 2021 Associate Professor für Computational Statistics an der TU Wien.

Seine Hauptforschungsinteressen sind supervised and unsupervised dimension reduction, blind source separation, independent components analysis, robust and nonparametric methods und computational statistics.

   

Ferry Stocker

Ferry Stocker studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien und erwarb dort anschließend das Doktorat in Volkswirtschaftslehre. Von  1987 bis 1997 war er Assistent am Institut für Volkswirtschaftstheorie und -politik an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Von 1994 bis 2016 war er Fachbereichsleiter für Volkswirtschaftslehre am Fachhochschul-Studiengang für Wirtschaftsberatende Berufe an der FH Wiener Neustadt.
Seine Forschungsschwerpunkte sind Europäische Integration, im besonderen Europäische Monetäre Integration Angewandte Mikroökonomik (‚Managerial Economics’) und Didaktik der Volkswirtschaftslehre.

Ferry Stocker ist Lektor für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien der TU Wien und an der Donau-Universität Krems.

   

Wichtige Termine

Nächster Start: 14. Oktober 2021

Bewerbungsfrist: 26. Oktober 2021

 

Ansprechpartnerin

Mag. Christine Hudetz, MA

compact-programs@tuwien.ac.at

T +4315880141708

Für eine sichere Weiterbildung ohne Corona

No COVID-19

Gerade jetzt ist es unser großes Anliegen, Ihnen eine professionelle und sichere Weiterbildung zu ermöglichen. Aus diesem Grund finden unsere Programme während der COVID-19 Pandemie unter folgenden Sicherheitsvorkehrungen statt:

  • Virtuelle Info-Events & individuelle Beratungsgespräche
  • Online Bewerbungsverfahren
  • Breitgefächerte Distance Learning Formate
  • 3G-Regel „geimpft, getestet, genesen"
  • Hybridformate für jene Studierende, die aufgrund von Einreisebestimmungen nicht vor Ort sein können.

Mag. Roland Gutmann | accounting for funding e. U.
Ein Verständnis für beide „Welten“ macht den Unterschied, um sich möglichst individuell verwirklichen zu können. Neben dem technischen Spezial-know-how braucht es daher das Basiswissen über wirtschaftliche Spielregeln, um erfolgreich eigene Strategien entwickeln und kaufmännisch bewerten zu können.
Univ.Prof. Dr. Karl-Heinz Leitner | Austrian Institute of Technology
Die Entwicklung und der effiziente Einsatz von neuen Technologien ist eine wesentliche Triebkraft für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Die vielfältigen Optionen erfordern eine strategische Vorgehensweise, die marktbezogene, organisatorische und soziale Faktoren berücksichtigt. Der Austausch mit anderen MBA-Studierenden ermöglicht es, unterschiedliche Perspektiven zu integrieren.